ART4PEACE

Aufbauend auf die höchst erfolgreiche TranSEEt CULTURE 2018 und die Friedens Geste des Jahrhunderts, schafft ART4PEACE nach über 100 Jahren pazifistischer Geschichte in Österreich (Afred Fried, Bertha von Suttner, u.a.) ein zeitgenössisches künstlerisches Zentrum der internationalen, transdisziplinären und völkerverbindenden WELTFRIEDENSKULTUR.

Die umfangreichen Formate von TranSEEt bieten gelebte künstlerische, kulturelle und wissenschaftliche Partnerschaft, Ko-Kreation und Partizipation in Europa zum Spannungsbogen einer TranSEEt CULTURE (Übergangskultur) von UTOPEACE (ein Nicht-Ort des Friedens) zu EUTOPEACE (ein guter Ort des Friedens).

Durch bereits bewährte und neu entwickelte, experimentelle Kulturformate (Formatreihe TranSEEt), mehrsprachige Diskursveranstaltungen und zeitgenössische Kunstproduktion werden Modelle lokaler und globaler Übergangskultur zu einer zukunftsorientierten EUTOPIE (Ideale Friedensgesellschaft) und eine Kultur des Weltfriedens gelebt und geschaffen.

Auf Basis des gemeinsamen, transkulturellen Geschichtsraums wird die aktive Gestaltung des öffentlichen (auch geistigen) Raums prozessorientiert und partizipativ ermöglicht und ein nachhaltiger gesellschaftlichen Wandel durch Kunst und Kultur hin zu einer idealen Friedensgesellschaft an einem guten Ort des Friedens geschaffen.

Die ART4PEACE Vision ist, gelebten Weltfrieden durch Künste, Kulturen und Wissenschaften zu entwickeln und wichtige Impulse einer Friedenskultur aus einem verbundenen Europa der Vielfalt (Eutopie) aktiv mitzugestalten.

PB_APO_EUtopeace19_vdi3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *