prekAIRe #3 – Nikola Macura (Novi Sad)

Zu Gast als prekAIRe #3 im VerMöBL ist Nikola Macura aus Novi Sad.

Nikola Macura, Professor für Bildhauerei auf der Kunstakademie in Novi Sad stellt aktuell sein Projekt „from noise to sound“ vor, in dem er ehemalige Kriegsgeräte in Musikinstrumente transformiert.

Mit Grazer Musiker_innen werden während seines Aufenthaltes die Instrumente erprobt und eigens für diese neue Friedensmusiken erarbeitet, die in weiterer Folge mit serbischen Musiker_innen gemeinsam in einem Peace-Orchestar Anfang Juli in Novi Sad 2022 – Kulturhauptstadt Europas auf großer Bühne aufgeführt werden.

In Kooperation mit dem Verein mehrlicht konnte unter der Lichttrommel auf dem Dach des Andreas Hofer Platzes in Graz eine Trio Improsession mit den Musikern Boris Mihaljčić, Viktor Palić und Werner Mandberger der Öffentlichkeit präsentierten werden.

Kooperationspartner: Kunstakademie Novi Sad, Novi Sad 2022 – Kulturhauptstadt Europas

Wir danken für die Unterstützung: Stadt Graz, Land Steiermark, BMKOES, Österreichisches Kulturforum Belgrad

Eröffnung – das VerMöBL mit Stadtrat Riegler

Am 2.2.22 startete das VerMöBL XXL mit einem offenen soft-screening in time-slots sein erstes und letztes Jahr der prekären Existenz.

Als einen unserer ersten Besuchenden konnten wir hoch interessierten Herrn Stadtrat Riegler durch den entstehenden Kunstparkour prekARTe mit Arbeiten der prekAIRe(n) Gastkünstler_innen Bhima Griem (Berlin), Julianna Boroš (Belgrad) und Nikola Macura (Novi Sad), sowie Werken der APORON 21 Künstler_innen Andrea Kurtz, Dominika Kalcher, Markus Schinnerl, Igor F. Petković, Boris Mihaljčić, u.a. führen. Danke an Alexandra Kreuter für die einführenden Worte am Empfang.

Nikola Macura, Professor für Bildhauerei auf der Akademi in Novi Sad stellte sein Projekt „from noise to sound“ vor, in dem er ehemalige Kriegsgeräte in Musikinstrumente transformiert. Mit lokalen Musiker_innen werden während seines Aufenthaltes Friedensmusiken erprobt, die Anfang Juli in Novi Sad 2022 – Kulturhauptstadt Europas als Peace-Orchester aufgeführt wird.

Herr Stadtrat Riegler wurde durch 3 Silhouettenzeichnungen in die prekäre Hall of Fame in Pappe aufgenommen und fühlte sich sichtlich wohl in der ungewohnten Position.

Neben dem Kunstparkour stehen ab nun auch die multimedialen Werkräume und offenen Ateliers für Besuchende bereit, das künstlerische Schaffen durch eine geführte Tour hautnah erleben zu können.

Fotos Copyright: Aporon 21 / Markus Schinnerl